HYPOTHERMIE in Häppchenlaune

Die Hallenser schrauben aktuell an einer Promo mit zwei neuen Songs ("God of Emptiness"/"Deep Inside"), um die Wartezeit auf das kommende Album zu verkürzen:

Zitat"Bis auf den Gesang, etwas Feinschliff, Mix und Mastern steht das gGnze. Es wird verdammt heftig und hat jetzt schon einen wirklich brachialen Sound!"


Ergebnisse gibt es in etwa 14 Tagen auf folgender Seite:

www.facebook.com/hypothermie

Kommentare (6)

Bitte logge dich ein, um hier direkt Kommentare abgeben zu können!
sj

sj

am 17.03.2012 08:28 Uhr
Also ich find die Songs soweit ganz cool, Riffs peitschen gut nach vorne und die Vocals passen zur Musik. Allerdings, ist das irgendwie reines Demomaterial ausm Proberaum? Der Mix ist ziemlich lasch, das Schlagzeug geht relativ unter, genauso wie der Bass...

Was die Gitarren betrifft, schließe ich mich Gourmet an. Bei der Mucke würd ich eher den guten Mesa hören wollen, für 1-2 Songs mag das nett sein, ein ganzes Album das so "rauscht" wird euch nicht positiv darstellen.

Aber, is ja nur meine Meinung, Dude...
hypothermie

hypothermie

am 16.03.2012 09:58 Uhr
Es gab innerhalb der Band deshalb auch heftige Debatten. Vorallem unser Leadklampfer, wollte die etwas weniger schwedische Variante! Lade die nächsten Tage mal noch jeweils unsere Mesa-Varianten hoch, dann kann der Hörer sich raussuchen, was ihm besser gefällt.
Gourmet

Gourmet

am 16.03.2012 09:55 Uhr
Find ich für sich genommen gut. Allerdings finde ich bei der Art von Musik den Sunlight-Gedächtnis-Gitarrensound daneben. Hätte da eher ein klassisches Peavey/ Rectifier / Engl Brett erwartet. Klingt so natürlich etwas origineller, aber der Druck bleibt auf der Strecke.

Songs aber well done!