Todes-Clipshow: WOUND, HOUR OF PENANCE, NAILED TO OBSCURITY, MORS PRINCIPIUM EST & YOUDASH

Ohne damit etwas andeuten zu wollen, stehen die heutigen Songauswahlen ganz im Zeichen des Todes. Den recht klassischen Anfang machen unsere Landsleute von WOUND, die am 20. Januar über F.D.A. Rekotz ihr neues Werk "Engrained" veröffentlichen werden und euch darauf nun einen Ausblick namens "Morbid Paradigm" gewähren.





Etwas rasender geht es zumeist bei italienischem Death Metal zur Sache, deshalb gibt's beim HOUR OF PENANCE-Song "XXI Century Imperial Crusade" die Lyrics gleich zum Mitlesen. Das dazugehörige Album "Cast The First Stone" gibt's ab dem 27. Januar über Prosthetic Records beim Händler deines Vertrauens.





Wiederum eine Woche später wird das neue NAILED TO OBSCURITY-Album "King Of Delusion" das Licht der Welt erblicken. Der Titeltrack stellt unter Beweis, dass die Jungs aus Esens weniger auf die Tube drücken und dafür mit mehr Gefühl zu Werke gehen:





Nochmal eine Woche später kommt mit "Embers Of A Dying World" das neue Album einer Band, welche die Redaktion mit ihren bisherigen Alben zumeist sehr zufrieden stellen konnte. Ob MORS PRINCIPIUM EST ihr hohes Niveau halten können? Mit "Reclaim The Sun" beanspruchen sie jedenfalls weiterhin den finnischen MeloDeath-Thron.





Bereits erschienen ist hingegen "Astrophobia", das aktuelle Album einer polnischen Prog Death-Band namens YOUDASH. Um sich auf den auf den ersten Höreindruck nicht ganz so leicht nachvollziehbaren Song "Astral Anxiety" besser konzentrieren zu können, gibt es auch hier wieder die Lyrics frei Haus:

Kommentare (0)

Bitte logge dich ein, um hier direkt Kommentare abgeben zu können!
-