Welcome to the End @ Bloodchamber.de

Welcome to the End

Die Bloodchamber hat leider im Dezember 2017 Ihre Pforten geschlossen.

Über 15 Jahre lang haben wir versucht, unsere Begeisterung für den Metal in all seinen Facetten an euch weiterzugeben. Unabhängigkeit, zwanglose Texte und vor allem viel Spaß an der Musik waren stets die Eckpfeiler dieses Online-Magazins. Wir haben dabei großartige neue Musik und viele interessante Menschen kennen gelernt.

Aber wir sind (zum Glück) nicht mehr die Menschen, die wir vor 15 Jahren einmal waren. Zum Großteil als Studenten angefangen, haben wir uns als Redakteure weiterentwickelt. Berufe wurden gelernt, Familien wurden gegründet, die nächste Generation an (hoffentlich musikbegeisterten) Menschen wurde erschaffen. Und auch der Rest der (Musik-)Welt ist nicht mehr die gleiche wie damals. Geld war nie ein Thema. Zeit und Motivation waren stets die größten Resourcen, die wir investiert haben. Aber gerade diese wurden durch die veränderten Lebensumstände immer knapper.

Deshalb wurden nun als einzige und fairste Konsequenz die Türen der Bloodchamber endgültig versiegelt. Die dreckigen Fenster mit Blick auf die archivierten Reviews, Interviews, Konzertberichte und Specials bleiben euch jedoch noch erhalten. Alles komplett zu Klump zu hauen, haben wir dann doch nicht übers Herz gebracht. So bleibt immerhin noch der Blick in die Vergangenheit. Vielleicht mag der eine oder andere ja noch darin stöbern. Unsere Facebook-Seite bleibt auch erstmal noch aktiv (Zumindest in dem Sinne, dass sie noch existiert).

Ich bedanke mich bei allen Redakteuren, die so viel Herzblut und so viel Ihrer Freizeit hier reingesteckt haben. Ebenso bei allen Partnern und Musikern, die uns stets unterstützt haben. Und vielen Dank natürlich auch an all die Leser, die uns die Treue gehalten haben.
Man sieht sich irgendwann wieder, davon bin ich überzeugt!

Christian Rosenau
Chefredakteur


P.S. Remember this?

-